Betreuung von demenziell erkrankten Menschen

Mit speziell entwickelten Standards und Konzepten sowie geschultem Fachpersonal möchten wir helfen, dem Alltag etwas Struktur zu verleihen und größtmögliche Selbstständigkeit zu erhalten oder sogar wieder zu erlangen. Die an Demenz erkrankte Person wollen wir dabei nicht überfordern.

  • Erarbeitung eines individuellen Betreuungskonzeptes mit und für Pflegende/ Angehörige
  • Gedächtnistraining
  • Biographiearbeit
  • Betreuung, Spiele, Spaziergänge
  • Hilfe bei der Bewältigung von Alltagsaktivitäten uvm.

Betreuungsleistungen für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz

Pflegebedürftige mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz, z.B. Demenzkranke, können ergänzende Betreuungsleistungen erhalten. Dies ist im § 45b SGB XI geregelt.

Bei niedrigschwelligen Angeboten gibt es zwei Betreuungsmöglichkeiten: Gruppenbetreuung außer Haus mit anderen Betroffenen oder Einzelbetreuung zu Hause.